Review-Vidan Design Sonderborg X

fsx 2013-05-29 18-04-32-37

Eine dänische Nordseeinsel, eine leichte Brise um die Nase und das Rauschen des Meeres – was gibt es noch schöneres – natürlich noch die passende Szenerie für den FSX, die den verspäteten Sommerstart vor dem PC versüßt. Wie bereits in den News verkündet hat die dänische Szenerieschmiede „VIDAN DESIGN“ ihre neueste Szenerie vor kurzer Zeit releast. In dem folgenden Review werden wir diese etwas genauer betrachten.

Der schon seit 1950 bestehende Flughafen war anfangs nur eine kleine Wiese, die für Fotoflüge benutzt wurde. Über die Jahre wurde die Landebahn immer wieder verlängert, bis sie 1969 ihre vorläufige Länge von 1200 Metern erreicht hatte. Erst 30 Jahre später, im Jahre 2000 wurde die heutige Länge von 1797 Metern (5895ft) erreicht. 1957 gab es bereits die erste Linienverbindung nach Kopenhagen, welche damals noch mit Kleinflugzeugen bedient wurde. Heute wird der Flughafen durch eine ATR42 der Fluglinie Danish Air Transport mit der Hauptstadt Kopenhagen verbunden. An dem Airport sind ebenfalls zwei Flugvereine angesiedelt.

 

Heute verfügt der Flugplatz mit dem ICAO-Code EKSB in beide Landerichtungen einen NDB-Anflug, auf die Piste 32 steht sogar ein ILS zur Verfügung.

Wenn der Flughafen für 16,95€ bei simMarket gekauft wurde, kann das 290 Megabyte große Paket installiert werden. Dann muss das Addon nur noch in der Szeneriebibliothek aktiviert werden, danach kann es schon losgehen!

 

Der Flughafen im Simulator

Nachdem nun im Simulator Sonderborg als Startflughafen gewählt wurde, befinden wir uns nach kurzer Zeit auf dem Vorfeld. Direkt fallen die äußerst scharfen Bodentexturen auf, welche eine schöne Abnutzung zeigen, die aber auch nicht zu stark ausfällt. Überall auf den Grasflächen des Flughafens ist 3D-Grass platziert, es entsteht eine schöne und reale Atmosphäre. Die Texturen an den Gebäuden sind scharf, auch nachts sind sie passend und nicht zu hell oder dunkel.

 

Leider wirkt die Modellierung etwas platt, so sind die Seiten der Nebengebäude einfach glatt, es fehlen Konturen.

Ein ganz anderes Bild findet sich an den Hauptgebäuden, dort sind viele Konturen zu erkennen. Auch das Gebiet vor dem Terminal wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet, es stehen viele Autos auf den Parkplätzen, Schilder und Straßenlampen fehlen auch nicht.

Hier fällt ein Problem auf, das den Augenschmaus lindert – viele Objekte, wie die oben genannten Schilder oder 3D-Graß erscheinen erst sehr spät, aus größerer Entfernung sind diese nicht sichtbar.

Das Luftbild deckt ein großes Gebiet ab, den gesamten Endanflug sowie große Teile der Landzunge, auf der sich der Flughafen befindet. Ebenfalls sind überall detailgetreu Häuser platziert, diese passen auch zu dem Luftbild.

 

Auch Animationen gibt es, so lässt sich das Tor des großen Hangars über das Rasten der Frequenz 112.000 auf NAV2 aktivieren, nach einigen Sekunden beginnt es sich sanft zu öffnen und man kann in die Halle hinein fahren. Über das Rasten einer anderen Frequenz auf NAV2 schließt sich das Tor wieder.

Fazit

 

Vidan Design hat ein solides Werk abgeliefert, das zu überzeugen weiß. Vor allem für kleinere Flieger ist der Flughafen gut geeignet. Die guten Texturen an Gebäuden und die sehr schönen Bodentexturen sowie das große Luftbild mit dem vielen Autogen bildet ein tolles Gesamtpacket, das den doch angemessen Preis rechtfertigt.

 Entwicklerwebsite

simMarket

 

 

Related posts