Kilimandscharo, Mount Kilimandscharo oder einfach nur Kilimanjaro. Wie auch immer. Es handelt sich dabei nicht um irgendeinen Cocktail, sondern um das höchste Bergmassiv in Afrika. Und dieses wurde, samt Flughafen, von Aerosoft beziehungsweise Gaya Simulations, für FSX, P3D und FSX:SE umgesetzt.

Kauf und Installation

Die Add-On Szenerie Kilimanjaro X kann man sich im Aerosoft Shop für 17,95€ als 400mb große Downloadversion erwerben. Wie gewohnt kriegt man von Aerosoft einen Installer.

Nach dem dieser installiert wurde, öffnet sich ein Texture Tool, wo man die Texturauflösung in der FSX.cfg einstellen kann.

Umfang

Aerosoft gibt an, dass 4K Texturen an Gebäuden eingesetzt wurden. Desweiteren sind hochauflösende Bodenaufnahmen von Flughafen und Umgebung enthalten.

Auch in der Nacht lässt sich der Flughafen sehen, allerdings wird das Vorfeld nicht volumetrisch angestrahlt.

Kilimanjaro_8Kilimanjaro_6

Performance

Nun gut, dies lässt sich nicht beurteilen. Auf dem Testsystem (8GB Ram, Intel Xeon E-1231v3, GTX970) lief die Szenerie problemlos mit andauernd 30FPS. Doch hier muss jeder selbst entscheiden. Manche haben die Meinung, das 40FPS erst flüssig sind, manche wiederrum finden 20FPS angenehm. Schlussendlich kommt es also auf das System und die eigene Meinung an.

Flughafen und Umgebung

Der Flughafen Kilimanjaro International (englisch: Kilimanjaro International Airport, IATA: JRO, ICAO: HTKJ) ist ein Flughafen in Tansania. Er befindet sich südwestlich des Kilimandscharo-Massivs.

Der Flughafen wurde jenseits der ausgedehnten Flussniederungen, die sich südlich des Bergmassivs befinden, auf einem Hochplateau etwa 30 km westlich von Moshi in Richtung der Nachbarstadt Arusha errichtet.

Der Kilimanjaro International Airport ist ein kleiner Flughafen, jedoch durch seine Nähe zu den großen touristischen Angeboten rund um den Kilimandscharo von besonderer Wichtigkeit. KLM fliegt mehrmals in der Woche direkt von Amsterdam, Condor Flugdienst bietet Non-Stop-Flüge ab Frankfurt am Main an, sowie Edelweiss Air wöchentlich ab Zürich und mit Ethiopian Airlines gibt es von mehreren europäischen Flughäfen mehrfach wöchentlich Umsteigeverbindungen über Addis Abeba. Im Jahr 2012 wurden 665.147 Fluggäste registriert. Das größte Flugzeug, das in JRO landen kann, ist die Boeing 747. Damit ist er der zweitgrößte Flughafen des Landes nach dem Flughafen Dar es Salaam.

Kilimanjaro_7 Kilimanjaro_3

Vom Flughafen starten die meisten Safaris im Osten Afrikas, zum Beispiel zum Serengeti-Nationalpark, zum Ngorongoro-Krater, zum Victoriasee und natürlich zum Kilimandscharo-Massiv. Quelle: Wikipedia
Im Anflug auf die Landebahn fallen uns direkt zwei Sachen auf: 4 hell leuchtende PAPI Lichter links von der Landebahn, sowie viele Grasbüsche auf dem Flughafengelände.

Kilimanjaro_2Kilimanjaro_8

Über das ganze Flughafen Areal sind viele Büsche verteilt. Diese verleihen eine tropische Atmosphäre. Sie sind hoch aufgelöst und verursachen auch keinen FPS Einbruch.

Die Bodentexturen sind überall sehr hochauflösend und detailgetreu. So findet man am Apron einige kleine Risse.

Kilimanjaro_4

Der Flughafen lächelt einen mit einem großen Schriftzug und vielen Blumen an. Rechts vom Terminal steht der Tower, links ein riesiger Hangar. Verbunden ist der Flughafen durch eine einzige Straße. Diese wurde sehr schön eingearbeitet.

Kilimanjaro_9Kilimanjaro_12

Der Mount Meru sowie Kilimanjaro wurden mit schönen Texturen ausgestattet und lassen sich im Anflug rechts beziehungsweise links vom Flughafen bestaunen.

Kilimanjaro_5

Bewertung

9/10 Modellierung

10/10 Texturen

7/10 Luftbild

7/10 Perfomance

9/10 Objekte

9/10 Umgebung

9/10 Details

9/10 Handbuch

10/10 Preis

Gesamtpunkte: 8,7

Fazit

Für 17,95€ kann man bei diesem Add-On nichts falsch machen. Es eignet sich perfekt für Simmer, welche gerne VFR Fliegen. Aber auch die IFR Fraktion ist hier gut bedient. Allerdings ist in AES Version 2.38 der Flughafen noch nicht verfügbar. So muss man entweder die Airstairs benutzen, GSX oder die Standard Abfertigung. Die Texturen sind allesamt sehr schön und hoch aufgelöst, die Frames in einem sehr gutem Bereich und der Detailgrad ist auch ziemlich hoch. Kaufen kann man die Szenerie bei Aerosoft.

Anbei noch einen großen Dank an Aerosoft für die Bereitstellung des Add-Ons. Kaufempfehlung!

ComputerPilot Ausgabe August-September 2015

Überraschung: Das unabhängige Magazin der Flugsimulation ist zurück. Im November testeten wir mit dem ersten E-Paper im neuen Format und Layout den noch vorhandenen FS Markt. Die Klickzahlen waren ausreichend um wieder die Redaktion aus dem „Ruhestand“ zurück zu holen und den Lesern wieder eine einzigartige Quelle der Information bereit zu stellen.

Seit 2012 gehört auch das US Magazin ComputerPilot zur unserer Familie, dieser Name ist in Deutschland recht unbekannt jedoch weltwelt der bekanntere Begriff. Trotzdem fiel uns die Entscheidung den Namen zu ändern nicht wirklich leicht, jedoch überwiegen die Argeumente. Wir werden ab sofort beide E-Paper, das für den deutschen Markt sowie unsere Ausgabe für die USA unter einem gemeinsamen Namen verkaufen: ComputerPilot. Damit kein Leser erschreckt, ist noch überall das Flight! Logo zu sehen und es ist auch Flight! drin. Die Internetadressen und alles drum herum bleiben wie gewohnt bestehen, auch das Forum.

Wir planen die ComputerPilot / Flight! alle 2 Monate zu veröffentlichen, die nächste Ausgabe wäre somit Oktober/November 2015. Die ist Abwechslung mit der US Ausgabe, die in den ungeraden Monaten erscheinen wird, dort ist die erste Ausgabe für September/Oktober 2015 geplant, mit Veröffentlichung um den 1. September.

Allgemein nimmt die Redaktion den Terminstress nicht mehr so genau, die Themenvielfalt und Qualität geht vor. Sicherlich war das früher mit einem Kioskvertrieb anders aufgestellt, heute als reines E-Paper Magazin haben wir mehr Freiheiten. Können bis zum letzten Moment die Ausgabe erweitern oder sogar noch einen Zusatzdownload anbieten.

In einer ersten Phase kann man das E-Paper in unserer APP sowie auf Simmarket kaufen. Hier auf FlightM bieten wir einen PayPal Button an für den direkten Kauf und Download. Weitere Shopmöglichkeiten sind jedoch bereits im Aufbau, wir passen uns ganz den Wünschen der Leser an.

cover082015Aktion: Bis Samstagabend nur 3,75 €

ComputerPilot Ausgabe September-August 2015



 

ComputerPilot August - September 2015
ComputerPilot August – September 2015

 

ComputerPilot August - September 2015
ComputerPilot August – September 2015 Editorial

 

ComputerPilot August - September 2015
86 Seiten Flugsimulation ComputerPilot August – September 2015

 

Inhalt

EDITORIAL
3 ¦ DIE WEITERENTWICKLUNG
3 ¦ IMPRESSUM
NOTAMS
6 ¦ ALABEO C404 TITAN ERSCHIENEN
6 ¦ A350 FLIGHTFACTOR UPDATE 1.1.3
6 ¦ 15 JAHRE TEAM ONYX
6 ¦ CHANGSHUI AIRPORT ERSCHIENEN
6 ¦ TEAM “VOYAGE” NUN BEI ORBX
6 ¦ “TAOYUAN INT” IN SICHT
6 ¦ NEUES VOM AEROSOFT A330
6 ¦ TUTORIAL: JOYSTICK DISCONNECTS (WIN 8/8.1)
IM COCKPIT
10 ¦ FLIGHTFACTOR A350 XWB FÜR X-PLANE
18 ¦ PIPER ARROW III VON HAUKE KEITEL
22 ¦ FS9 KLASSIKER IFLY BOEING 737 NG
AM GATE
30 ¦ AEROSOFT KOS X
34 ¦ FLYTAMPA SYDNEY
38 ¦ AEROSOFT SPLIT X
42 ¦ AEROSOFT LA PALMA X
46 ¦ BLUEPRINT SIMULATIONS ORLANDO INTERNATIONAL
50 ¦ SION X
54 ¦ FREEWARE – PHILADELPHIA INTERNATIONAL
58 ¦ ORBX PORTA WESTFALICA
62 ¦ ORBX FTX TREES HD
66 ¦ ORBX SEQUIM VALLEY (W28)
BORDBAR
74 ¦ MIT REX AUF WOLKE SIEBEN!
78 ¦ CIRCLING APPROACH
SZENE:
82: VORSTELLUNG DER PANDAAIR

 

ComputerPilot-DE-Aug-Sept-2015-I5
Die Notams, diesmal nur eine kurze Übersicht. Die Notams sind täglich auf flightm.com zu finden, kostenlos.

 

 

 

ComputerPilot-DE-Aug-Sept-2015-I6
JAR A330 Bericht

 

 

ComputerPilot August - September 2015
Freeware Piper Arrow III

 

ComputerPilot August - September 2015
FS 9 Klassiker IFlyer Boeing 737-NG
ComputerPilot August - September 2015
Die Meinungen aus unserem Forum
ComputerPilot August - September 2015
Aerosoft Kos X
ComputerPilot August - September 2015
Aerosoft Split X
ComputerPilot August - September 2015
Sion X
ComputerPilot August - September 2015
Freeware Philadelphia
ComputerPilot-DE-Aug-Sept-2015-I38
REX Wettergott
ComputerPilot-DE-Aug-Sept-2015-I40
Circling Approach
ComputerPilot August - September 2015
Terra Fly VA

 

Review – Aerosoft Kilimanjaro X

Kilimandscharo, Mount Kilimandscharo oder einfach nur Kilimanjaro. Wie auch immer. Es handelt sich dabei nicht um irgendeinen Cocktail, sondern um das höchste Bergmassiv in Afrika. Und dieses wurde, samt Flughafen, von Aerosoft beziehungsweise Gaya Simulations, für FSX, P3D und FSX:SE umgesetzt.

2015-7-10_19-52-31-314

 

Kauf und Installation

Die Add-On Szenerie Kilimanjaro X kann man sich im Aerosoft Shop für 17,95€ als 400mb große Downloadversion erwerben. Wie gewohnt kriegt man von Aerosoft einen Installer.

Nach dem dieser installiert wurde, öffnet sich ein Texture Tool, wo man die Texturauflösung in der FSX.cfg einstellen kann.

Umfang

Aerosoft gibt an, dass 4K Texturen an Gebäuden eingesetzt wurden. Desweiteren sind hochauflösende Bodenaufnahmen von Flughafen und Umgebung enthalten.

Auch in der Nacht lässt sich der Flughafen sehen, allerdings wird das Vorfeld nicht volumetrisch angestrahlt.

 

Performance

Nun gut, dies lässt sich nicht beurteilen. Auf dem Testsystem (8GB Ram, Intel Xeon E-1231v3, GTX970) lief die Szenerie problemlos mit andauernd 30FPS. Doch hier muss jeder selbst entscheiden. Manche haben die Meinung, das 40FPS erst flüssig sind, manche wiederrum finden 20FPS angenehm. Schlussendlich kommt es also auf das System und die eigene Meinung an.

Flughafen und Umgebung

Der Flughafen Kilimanjaro International (englisch: Kilimanjaro International Airport, IATA: JRO, ICAO: HTKJ) ist ein Flughafen in Tansania. Er befindet sich südwestlich des Kilimandscharo-Massivs.

Der Flughafen wurde jenseits der ausgedehnten Flussniederungen, die sich südlich des Bergmassivs befinden, auf einem Hochplateau etwa 30 km westlich von Moshi in Richtung der Nachbarstadt Arusha errichtet.

Der Kilimanjaro International Airport ist ein kleiner Flughafen, jedoch durch seine Nähe zu den großen touristischen Angeboten rund um den Kilimandscharo von besonderer Wichtigkeit. KLM fliegt mehrmals in der Woche direkt von Amsterdam, Condor Flugdienst bietet Non-Stop-Flüge ab Frankfurt am Main an, sowie Edelweiss Air wöchentlich ab Zürich und mit Ethiopian Airlines gibt es von mehreren europäischen Flughäfen mehrfach wöchentlich Umsteigeverbindungen über Addis Abeba. Im Jahr 2012 wurden 665.147 Fluggäste registriert. Das größte Flugzeug, das in JRO landen kann, ist die Boeing 747. Damit ist er der zweitgrößte Flughafen des Landes nach dem Flughafen Dar es Salaam.

Vom Flughafen starten die meisten Safaris im Osten Afrikas, zum Beispiel zum Serengeti-Nationalpark, zum Ngorongoro-Krater, zum Victoriasee und natürlich zum Kilimandscharo-Massiv. Quelle: Wikipedia
Im Anflug auf die Landebahn fallen uns direkt zwei Sachen auf: 4 hell leuchtende PAPI Lichter links von der Landebahn, sowie viele Grasbüsche auf dem Flughafengelände.

2015-7-10_19-56-49-567

Über das ganze Flughafen Areal sind viele Büsche verteilt. Diese verleihen eine tropische Atmosphäre. Sie sind hoch aufgelöst und verursachen auch keinen FPS Einbruch.

Die Bodentexturen sind überall sehr hochauflösend und detailgetreu. So findet man am Apron einige kleine Risse.

2015-7-10_20-8-48-338

Der Flughafen lächelt einen mit einem großen Schriftzug und vielen Blumen an. Rechts vom Terminal steht der Tower, links ein riesiger Hangar. Verbunden ist der Flughafen durch eine einzige Straße. Diese wurde sehr schön eingearbeitet.

2015-7-10_19-58-28-569

2015-7-10_19-53-53-580

Der Mount Meru sowieKilimanjaro wurden mit schönen Texturen ausgestattet und lassen sich im Anflug rechts beziehungsweise links vom Flughafen bestaunen.

2015-7-10_19-51-27-4

2015-7-10_19-55-1-31

Fazit

Für 17,95€ kann man bei diesem Add-On nichts falsch machen. Es eignet sich perfekt für Simmer, welche gerne VFR Fliegen. Aber auch die IFR Fraktion ist hier gut bedient. Allerdings ist in AES Version 2.38 der Flughafen noch nicht verfügbar. So muss man entweder die Airstairs benutzen, GSX oder die Standard Abfertigung. Die Texturen sind allesamt sehr schön und hoch aufgelöst, die Frames in einem sehr gutem Bereich und der Detailgrad ist auch ziemlich hoch. Kaufen kann man die Szenerie bei Aerosoft.  Anbei noch einen großen Dank an Aerosoft für die Bereitstellung des Add-Ons. Kaufempfehlung!

ZEITmagazin – Piloten gesucht

Zur Zeit steht der Berufstand der Piloten im Focus der Medien. Die meist durchwegs, durch die aktuellen Geschehnisse negativ beeinflusste Berichterstattung, macht es den Kollegen im Moment nicht einfacher ihren anspruchvollen Job zu erfüllen. Frau Sabine Oberpriller vom ZEITmagazin möchte bei diesem Thema andere Wege einschlagen und wir unterstützen das sehr gerne. Im Folgenden ein Schreiben von Frau Oberpiller das die Flight! Magazin Redaktion erreicht hat. Eine grossartige Idee um von der Seite der Cockpitcrews aus über die Situation und die Rahmenbeingungen im Berufsalltag der Piloten  berichten zu können.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich arbeite für das ZEITmagazin. Seit Längerem steht auf unserer Liste eine Geschichte, die durch die jüngsten Ereignisse akut geworden ist. Ich weiß, das Thema Presse ist im Moment kein einfaches. Dennoch möchte ich Sie bitten, sich die Zeit für die nächsten Zeilen zu nehmen.

Die Diskussion, die nach den jüngsten Ereignissen entbrannt ist, wird in einer Art und Weise geführt, die ich ungenügend finde: Es scheint sehr viel und eher einseitig darum zu gehen, was getan werden muss, um Passagiere noch besser vor vermeintlich gefährlichen Piloten zu schützen.

Die Frage, die mich beschäftigt und zwar unabhängig von den jüngsten Ereignissen, ist eher folgende: Was müsste FÜR die Piloten getan werden? Wie geht es Ihnen und Ihren Kollegen in Ihrem Job? Wo verändert er sich gerade? Und dann doch der aktuelle Bezug: Kann es sein, dass das berufliche Umfeld, die berufliche Situation Belastungserscheinungen und Unzufriedenheiten fördert?

Aufmerksam geworden bin auf Pilotenforen, auch auf diesem, auf denen sich unter dem Punkt „Pilot – Traumberuf“ oder „Würdet ihr es wieder tun?“ Diskussionen um die Missstände und Umbrüche des Systems, um körperliche und soziale Belastung entspinnen. Ich erfahre, dass einige aus einer ganz anderen Berufsvorstellung heraus Pilot geworden sind. Dass aber auch nach wie vor eine ganz andere Berufsvorstellung verkauft wird. (siehe „Catch me if you can“ und viele weitere Filme der glamourösen Fifties, sowie Helden- und Actionfilme). Dass ein wenig realistischer Traum vom Fliegen verkauft wird.

Nun suche ich Piloten, die mit mir über ihre Lebens- und Arbeitsrealität sprechen mögen, die mir ganz allgemein Einblick in den Alltag geben. Selbstverständlich anonym!

Wie geht es Ihnen? Haben Sie, und wenn ja, welche Opfer gebracht? Würden Sie wieder Pilot werden in heutigen Tagen? Würden Sie aufhören, wenn Sie könnten oder haben Sie schon darüber nachgedacht?

Ich suche Piloten aller Flugunternehmen, zunächst für Hintergrundgespräche „off the record“, die für mich rein zur persönlichen Einordnung des Themas dienen. Sie bleiben anonym. Das ZEITmagazin bürgt mit seinem Namen für seriösen Journalismus. Ich würde mich freuen, mit einigen von Ihnen sprechen zu können.

Sie erreichen mich unter sabine.oberpriller@zeit.de

Mit freundlichen Grüßen,

Sabine Oberpriller

 

ZEITmagazin online

Review: Flughafen Dresden

Der Flughafen Dresden liegt 9 Kilometer nördlich des Stadtzentrums und ist über die A4 problemlos zu erreichen. Auch die öffentliche Anbindung ist mit S-Bahn und Bus hervorragend. Dresden ist nicht nur ein historischer Flugplatz mit Geschichte, nein auch heute spielt er eine große Rolle. Ein Beispiel dafür ist der Wartungsbetrieb EADS (Elbe Flugzeugwerke) der Maschinen diverser Airlines wie, AirFrance (A380) wartet.

eddc

Installation:

Nach einlegen der DVD der Szenerie die von FlightWorld bezogen werden kann und dem starten des Installers wird man durch eine schlichte, eigentlich selbsterklärende, problemfreie Installation geführt. Neben dem Airport kann man bei Bedarf die statischen Flugzeuge mit installieren. Was man bei diesem Addon berücksichtigen muss ist, dass im FSX unter „Scenery Library“ der Punkt „AddonSCenery“ angewählt ist da. Der Installer alle Szenerierelevanten Daten in dessen Unterordner „Scenery“ und „Texture“ ablegt. Da wäre es schön wenn FlightWorld das abändert, sodass ein eigener Ordner sowie Scenery Eintrag angelegt werden.

 Umsetzung:

Vergleicht man den Flughafen mit Bildern aus Google Maps so wird man auf dem ersten Blick keine Unterschiede feststellen. Beim zweiten Blick wird einem das ein oder andere kleine Detail auffallen. Es sind wirklich nur Kleinigkeiten wie ein Stück der Straße des Airports, das aber im Normalfall weder jemanden auffällt noch stört. Die Gebäude sind alle genau da wo sie auch am echten Dresdner Airport vorgefunden werden. Das Hallentor der großen Halle wurde bewusst weggelassen, die Beleuchtung funktioniert gut. Naja sie leuchtet zwar noch den ganzen Tag aber Roberto arbeitet bereits an einer Lösung. Ein Lob muss man für die Vollständigen und Korrekten Bodentexturen aussprechen und auch bei Nacht muss sich der Flughafen nicht verstecken. Texturen sind natürlich nicht mit OrbX oder anderen Vergleichbar aber diese Kosten weitaus mehr und es heißt ja so schön: „Was nicht ist kann ja noch werden“. Als Fluggastbrücken wurden die Standart Jetways benutzt die somit auch mit STRG+J ans Flugzeug rangefahren werden können.

Auch die Integration von Einparktools ist möglich. Wie das funktioniert steht auf seiner Seite die ich euch unten bei den Info’s verlinke. Zu der Performance kann man nicht viel sagen außer, dass der Airport – bei mir – fast keine Frames in Anspruch nimmt (Standart: ca.42fps; Mit Addon+ PMDG/Aerosoft: 38-40fps)

eddc6

eddc4

Fazit:

Noch ist Dresden nicht perfekt aber dennoch ist dies eine recht gute Umsetzung. Freewaremäßig gibt’s als alternative nichts – nicht viel (auf Avsim gibt’s für den Fsx nichts). Für 8,50€ (+ 4€ Versand) gibt’s die Boxed Version, Download wird momentan nicht angeboten. Für all jene die Dresden gerne und häufig anfliegen und aktuell nur die Standart Scenery verwenden sollten sich den Airport von Fsx FlightWorld definitiv zulegen.

eddc5

 

Infos:

Simulatoren: Fsx, P3D, XPlane

Preis: 8,50€ (+4€ Versand)

Zahlungsarten: Paypal, Vorkasse, Nachnahme

Website: Fsx FlightWorld

eddc3

PrecipitFX V1.3 für FSX und Prepar3D

PrecipitFX ist ein Effekt- und Textur-Addon für Microsoft Flight Simulator X und Prepar3D. In der Version 1.3 werden nun auch die Steam Version von FSX und Prepar3D v2.x unterstützt. Die Flight! Magazin Redaktion hat PrecipitFX unter FSX boxed und Prepar 3D v2.5 getestet.

PrecipitFX beinhaltet Effekte die für alle Flugzeuge je nach Gewicht nach der Installation verfügbar sind:

  • Kondensstreifen (nur für strahlgetriebene Flugzeuge)
  • Wingtip Wirbel
  • Räder-Effekte (Regen, Schnee, Bremsrauch)
  • Engine Blast Effekte (Wasser- und Schnee-Verwirbelungen durch die Triebwerke)

Ergänzt wird PrecipitFX durch neue Regen- und Schneetexturen.

1.Kondensstreifen

PrecipitFX Kondensstreifen sind die fortschrittlichsten Kondensstreifen für Flight Simulator X und Prepar3D. Sie werden auf allen strahlgetriebenen Flugzeugen simuliert. In der Version 1.3 sind sie nun dichter und länger geworden. Dieses Addon ist sehr gut umgesetzt und kommt nahe an die Realität. Da die Kondensstreifen als Raucheffekte umgesetzt wurden können sie bei Aufnahmen mit dem FSRecorder dargestellt werden. (raucheffekte bei der Aufnahme aktivieren)

PrecipitFX_2

2. Wingtip Wirbel

Flügelspitzenturbulenzen sind ein weiterer Effekt im Paket. Sie sind wie die Kondensstreifen in 3D umgesetzt und erweitern die Flugsimulation um ein weiteres Stück Realität.

PrecipitFX_3

3.Roll-Effekte

Die Roll-Effekte unter Regen- und Schneebedingungen sehen grossartig aus. Der Regen und Schnee der durch das Rollen auf Taxiways und beim Start verdrängt und aufgewirbelt wird ist ebenfalls sehr gut umgesetzt. Bremsrauch gibt es bei Starts, Notlandungen oder einer harten Abbremsung. Dieser Effekt wird bei Flugzeugen die kein Anti-Blockier-System verwenden dargestellt. Der Raucheffekt wird durch die Reibung des Reifens mit dem Untergrund ausgelöst.

PrecipitFX_4

4.Engine Blast (Engine Jet Wash)

Engine Blast unter Regen- und Schneebedingungen ist ein Effekt, der Wasser- und Schnee-Verwirbelungen durch die Triebwerke simuliert. Je nach Schub der Triebwerke wird die Stärke und Länge der Aufwirbelungen dargestellt.

Die weiter im Pack enthaltenen Regen- und Schneetexturen runden das Paket ab. Sie ersetzen die doch recht grob im Standard FSX umgesetzten Texturen. In Zusammenarbeit mit einem Wetteraddon werden so auch unterschiedliche Niederschläge dargestellt. Die Redaktion hat mit ASN von Hifi für Prepar3D getestet und die Ergebnisse sind sehr beeindruckend.

PrecipitFX_5s

PrecipitFX ist mit SteveFX DX10 Scenery Fixer auch DirectX 10 kompatibel. Für Dx10 müssen die Effekt mit diesem Tool konvertiert werden. Der SteveFX DX10 Scenery Fixer ist nicht im Lieferumfang enthalten.

PrecipitFX_6

Fazit:
Für nur 10 € bekommt man ein sehr gutes Textur- und Effekt Addon das dem FSX und jetzt auch Prepar3D einen grossen Hauch mehr Realität geben. Die Performance des Flusimulators wird dadurch kaum oder gar nicht beeinträchtigt und die Effekte sind erstklassig umgesetzt. PrecipitFX ist mit allen gängigen Textur Add-ons und Wetterengines für Microsoft Flight Simulator X und Prepar3D kompatibel.

Ein „Must-Have Addon“ für jeden Flugsimulations Enthusiasten. Eine klare Kaufempfehlung der Redaktion.

Bewertung 10 von 10 Punkten.

PrecipitFX ist für 10€ auf der FSFX Packages Webseite erhältlich und ist auf 2 Aktivierungen auf verschiedener Hardware oder Betriebssytemen begrenzt. Eine aktive Internetverbindung ist erforderlich um PrecipitFX zu installieren.

Links:

Ein Video zu PrecipitFX ist auf Youtube verfügbar
Weblink zu FSFX Packages‘ PrecipitFX

Aerosoft/Sim-Wings Mallorca X Evolution Review

Endlich erstrahlt sie im neuen Glanz: die Lieblingsinsel der Deutschen „Mallorca“. Denn Aerosoft hat am vergangenem Donnerstag, den 19. März 2015, Mallorca X Evolution für den FSX, FSX SE (=Steam-Edition) sowie Prepar3D V2.5 veröffentlicht. Neu gestaltete und aktualisierte Szenerien der Flughäfen Palma de Mallorca (Son San Juan/LEPA) sowie Son Bonet (Aeródromo de Son Bonet/LESB), exakte Küstenlinien und Luftbildtexturen mit einer sensationellen Auflösung von 0,5m/Pixel lassen nun noch mehr Urlaubsstimmung aufkommen. Erhältlich ist die Szenerie für 25,95€ direkt im Aerosoft Online-Shop, Kunden der Vorgängerszenerie „Mallorca X“ sowie „Balearen X“ müssen jedoch nur 12,95€ zahlen. Kunden der „Mallorca-X“-Szenerie sollten vor dem Installieren der neuen Version diese übrigens vollständig entfernen, für Kunden der „Balearen X“-Szenerie reicht es wiederum nur den Palma de Mallorca Airport (LEPA) aus der Szeneriebibliothek des jeweiligen Flugsimulators zu entfernen bevor die neue „Evolution-Version“ auf der Platte landet.

Bleibt letztendlich natürlich die Frage, ob sich das Upgrade überhaupt für die erbrachte Leistung lohnt. Daher habe ich mich virtuell auf den Weg zur Lieblingsinsel der Deutschen gemacht, um mir dort die Szenerie näher anzuschauen. Um meine sowohl positiven als auch negativen Eindrücke besser zum Ausdruck zu bringen, habe ich ein ausführliches und gleichzeitig auch möglichst objektives Review auf YouTube hochgeladen (Review beschränkt sich aber nur auf LEPA):

Falls es Fragen und/oder Anregungen zum Video bzw. zur Szenerie geben sollte, scheut euch bitte nicht einen Kommentar unter dem Video zu verfassen.

Aerosoft/Digital Aviation CRJ 700/900 X scheinbar im Short Final

Der Release der seit mehreren Jahren in Entwicklung steckenden CRJ Jets (CRJ 700/900 X) von Aerosoft (Digital Aviation) scheint nun doch immer näher zukommen. So wurde am vergangenem Montag bereits ein kleines Vorschau-Video zu den neuen Jets auf YouTube veröffentlicht. Wie immer ist dabei zu beachten, dass es sich in dem Video lediglich um eine Vorabversion des Add-Ons handelt. So können bis zum Release der endgültigen Version 1.0 noch so einige Änderungen vorgenommen werden.

Der Veröffentlichungszeitpunkt wird während oder kurz nach der deutschen FlightSim Konferenz am Flughafen Paderborn/Lippstadt (21. März 2015) erwartet, da auf der Messe das Vorstellen des Add-Ons laut Aerosoft geplant sei. Es bleibt also gespannt abzuwarten, wann das von vielen gewünschte Add-On erscheinen wird und ob es den Ansprüchen der Flightsim-Community auch (mehr als) gerecht wird.

Tip: SimBrief – kostenlos Flugpläne online planen und exportieren

Die Flugsimulation am Computer wird immer besser und komplexer. Schon lange sind die Zeiten vorbei in der die virtuellen Piloten sich mit den Standardflugzeugen der Flugsimulationen zufrieden gegeben haben. Komplexe Flugzeug-Addons erfordern aber auch eine gute Flugplanung. Hier hilft SimBrief den Simulations-Piloten mit einem komplexen und unserer Meinung nach hervorragendem Onlineservice. Der Service ist kostenlos – lediglich eine Registrierung ist erforderlich. Abonnenten des AIRAC Cycles bei Navigraph haben sogar die Möglichkeit den jeweils aktuellen Cycle in ihrem Kundenkonto für SimBrief freischalten zu lassen. Man erhält bei Navigraph dann einen Freischaltcode, den man auf der Webseite von Simbrief eingibt und schon ist der AIRAC Cycle zu Nutzung mit der Online-Flugplanung freigeschalten. Wer kein Navigraph Abo hat kommt dennoch in den Genuss zumindest mit den Daten 1403 planen zu können.

Die Funktionen umfassen Routenplanung – es werden nach Angabe des Start- und Zielflughafens auch Routen vorgeschlagen – und auch das Speichern von Flugplänen. Weiter wird Fuelplanung, Fleet Management und eine Dispatch Historie geboten. Gerade das Anlegen einer eigenen Flotte macht es dem virtuellen Piloten leicht schnell einen Flugplan für die eigenen Flugzeuge zu erstellen.

Hat man seinen Flug erfolgreich geplant setzt man per Mausklick das Generieren in Gang und hat anschliessend die Möglichkeit sich ein komplettes Briefing Package online anzusehen, als PDF File anzeigen zu lassen und speichern zu können, oder eine Datei für die gängigen Addon Flugzeuge herunter zu laden.

Aktuell werden folgende Flugsimulatoren für den Datenexport unterstützt:

  • FS 2004
  • FSX
  • X-Plane

Exportmöglichkeiten für Flugzeug Addons:

  • Airbus X / Extended
  • PMDG Flugzeuge inklusive Wind Uplink
  • LEVELD 767
  • iFly 737NG
  • iFly 747 v2
  • Qualitywings Flugzeuge
  • Wilco Airbus Evolution

Für die Online Piloten gibt es auch eine Exportoption für IVAO/IVAP und Squakbox.

Fazit:

SimBrief ist in sehr gelungenes Flugplanungstool mit vielen Optionen und damit eine Empfehlung der Redaktion. Gerade für Besitzer der iFly 747-400 v2 das erste Tool mit dem man Flugpläne für das FMC exportieren kann.

 

Flight! Magazin November 2014

Die neue Flight! November  2014 ist ab sofort verfügbar.

Unsere Flight! November ist kostenlos als Online E-Paper erschienen.
Die Leser bekommen zusätzlich die Möglichkeit das Magazin als PDF herunter zu laden oder in einer unserer neuen APPs (iOS und Android) zu lesen.

flightmag-11-2014-final-sample
November 2014 – die neue Ausgabe

 

Die neue Flight! ist die so genannte Community Edition, jeder ist willkommen seine Eindrücke aus dem Flugsimulator im Magazin zu veröffentlichen, Bewerbungen an redaktion@flightm.com

Download und Spende

Die Redaktion wird das Flight! Magazin als Verein betreiben, mit dem geringen Betrag für die PDF Hefte werden wir die Server für das Forum finanzieren. Den Download der Hefte als E-Paper PDF gibt es gegen eine geringe Spende. Bei dem Kauf über unsere Webseite gibt es die Möglichkeit den Betrag auf 5 € zu erhöhen und somit für den Server zu spenden.

flightmag-11-2014-final-sample


 

Die App’s 2015

 

image1

 Das Flight! Magazin bequem auf dem Tablet oder Smartphone lesen

btn-download-googleplay

btn-download-appstore

 

 

Das Interview zur neuen Flight! 2015

Das Team von LuxGame TV stellte Marc zahlreiche Fragen rund um die Flugsimulation sowie die Entwicklung unseres Magazins.

Web: www.luxgametv.lu sowie auf youtube.

 

Kostenloses Online E-Paper

Inhalt

EDITORIAL
3 ¦ DIE WEITERENTWICKLUNG
3 ¦ IMPRESSUM
NOTAMS
7 ¦ BRITISH AIRWAYS DREHT AN DER LIZENZSCHRAUBE
8 ¦ UPDATE FÜR X-PLANE 10
9 ¦ FLIGHTSIMLABS SUCHT BETA-TESTER
IM COCKPIT
10 ¦ AEROSOFT AIRBUS X A318/19
18 ¦ AIRBUS X: DIE MEINUNGEN
20 ¦ CAPTAIN SIM LOCKHEED TRISTAR
AM GATE
28 ¦ HERAKLION X
32 ¦ TENERIFFA SÜD
36 ¦ FORT WORTH ALLIANCE AIRPORT
40 ¦ BRISBANE INTERNATIONAL AIRPORT
BORDBAR
44 ¦ SPOTTEN. MAILAND MALPENSA
50 ¦ CITYBUS SIMULATOR MÜNCHEN
54 ¦ AIRBUS TUTORIAL PART 1
56 ¦ VOR/DME ANFLUG AUF TOULOUSE-BLAGNAC
60 ¦ LUFTWANDERN PUR: IN DIE BERGE UND ANS MEER
SZENE:
68: VORSTELLUNG DER PANDAAIR

 

 

 Vorschau